(DOLCH) – III – Songs Of Happiness… Words Of Praise [stream]

dolch

Ich vermeide es an dieser Stelle zumeist, Streams von ganzen Releases zu verlinken, bei (DOLCH) mache ich mal eine Ausnahme. Man muss sich nämlich das Werk in Gänze anhören, ein einzelner Song entfaltet nicht ganz die Wirkung.

Auf (DOLCH) bin ich auf Bandcamp im URFAUST Kontext gestossen, auch wenn diese Band nur bedingt mit den Holländern vergleichbar ist. Ich höre da auch eine ganze Menge späte DER BLUTHARSCH raus.

Auf jeden Fall sehr außergewöhnlich, originell und mutig, was (DOLCH) da macht.

SAGA – Humble Stance – LIVE @ Rock of Ages [track]

sagarockofagessept2018release

SAGA ist eine Band, die ich sehr liebe. Irgendwann 1981 lief in meinem Lieblings-Plattenladen in Kassel das Live-Video von Careful where you step und es war um mich geschehen. Die Band hat so viele Türen aufgemacht, das ist schon toll – und das besondere Verhältnis der Kanadier zu Deutschland ist ja Legende.

Legende sind SAGA selber spätestens seit der endgültigen Auflösung der Band nach dem letzten Konzert am 24. Februar in Toronto. Nun gibt es von einer der letzten Shows in – natürlich – Deutschland ein CD/DVD-Set mit allen Hits der Band.

Und das sieht doch alles ziemlich gut aus.

„Black Metal Rap“ ist ein wirklich ein Ding? GRAFI sagt: Grrrooooouuurgh!

grafi

Hier ist ein Fakt: Ich hatte mit meiner ersten Band MÄNNER OHNE NERVEN bereits 1989 einen Song gemacht, der „Hop His Carcase“ hieß und Rap mit Metal verbunden hat. Fakt ist aber auch, dass der Song nur auf ein paar Proberaum-Tapes drauf ist, bis auf ein paar Leute bei unseren gerade mal 2 Auftritten unter dem Namen keine Sau MÄNNER OHNE NERVEN kennt und auch sonst meine eigene Musikerkarriere… nun ja, das ist ein anderes Thema.

Wie auch immer: Metal mit irgendwas zu mischen fand ich schon immer „richtig und wichtig“ (diesen Merkelismus kann man hier schon mal bringen) und die Idee, Rap mit extremem Metal zu verbinden, macht für mich absolut Sinn. Millennials scheißen sich da sowieso nix und das ist auch gut so.

DISCLAIMER: Ein Video zum Thema „Old Metal must die!“ ist in Arbeit.

Okay, hier also kommt GRAFI und das wird ganz sicher mal wieder so sehr polarisieren, wie es bereits Genres wie Metalcore und Djent getan haben oder Acts wie BABYMETAL.

Ich sage: Man muss es nicht mögen aber es ist absolut okay, das zu versuchen.