Cannibal Corpse – Red Before Black [track]

 

Apropos „keine Überraschungen“. Mit dem Titeltrack des nächsten Langspielers dübelt Cannibal Corpse schon das zweite Geräuschpaket in die Weltbevölkerung und auch diesmal gilt: No surprise, no scheiß aber irgendwie doch wieder eine Art Update des bekannten und beliebten Sounds der Band.

Aber warum auch die Bühne abbrennen, auf der sich so vortrefflich spielen lässt? Rutan hat wieder produziert, Locke hat auf dem Cover mal wieder seine Neurosen visuell ausgetobt und die niedlichen Boys um Bassgott Alex Webster fügen dem üblichen übermenschlichen Gebolzte mehr und mehr obituary-schen Groove hinzu.

Ob man es also braucht, ist jeder und jedem selbst überlassen. Mich haben CC bisher nur selten enttäuscht uns somit werde ich auch diesmal wieder das Update herunterladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s