Auch das noch: Trump für MORBID ANGEL Tour-Absage verantwortlich?

2eb6c447661998ceca36dbbdbf6355d3

 

Natürlich nicht. Ich dachte mir aber, dass es vielleicht lustig ist, mal das Spiel vieler Medien mitzumachen: Irgendeine Story + Trump = Traffic! 🙂

Nun aber zur Story. Einmal mehr bestätigen Morbid Angel ihren Ruf als ziemlich komischer Haufen. Wegen offiziell „anhaltender Probleme mit dem US State Department und Reisepass-Problemen“ muss man den europäischen Teil der Tour absagen.

Das ist durchaus ärgerlich. Die nächste Langspielplatte der Buben mit dem Titel „Kingdoms Desdianed“ verspricht, nach dem letzten musikalischen Desaster endlich wieder was Amtliches zu werden. Steve Tucker (Bass/Gesang) ist endlich wieder zurück, Scott Fuller (Ex-Abysmal Dawn) scheint auch eher ein Schwerarbeiter an den Drums als eine Techno-Ballerina zu sein und das Album hat Eric Rutan produziert, der schon z. B. Cannibal Corpse seit Jahren gut aussehen und klingen lässt.

Und nun bekommt man keine Pässe?

Ich sage mal so: Über Trey Azagthoth und sein zuweilen exzentrisches und egozentrisches Verhalten häufen sich unzählige Geschichten und Legenden, der Beef zwischen seiner Mama (sic!) und den Ex-MB-Musikern, die als „I Am Morbid“ unterwegs sind, ist da nur eine Episode.

Ich hätte die neueste Iteration von Morbid Angel sehr gerne live gesehen, aber dank Donald Azagthoth und Trey Trump scheint das wohl nun ins Wasser zu fallen. Schade.

Ein Kommentar zu „Auch das noch: Trump für MORBID ANGEL Tour-Absage verantwortlich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s