PEOPLES TEMPER – Die Wand [track]

 

„Die Wand“ klingt ja erst einmal nach einem deutschsprachigen Songtitel, aber natürlich kann es auch „Stirb Zauberstab“ heißen – wer weiß das schon?

Auf jeden Fall poste ich das Video dieses Tracks nur zum Teil, weil der Song rockt wie nix Gutes. Die Band feiert ihre Releaseparty ausserdem in den Frankfurter Performance Studios – und da bin ich natürlich sofort hellhörig, da zaubert nämlich mein Basser, Soundwizzard und overall musical genius aus ZORNGOTT Zeiten, Jörg See.

Produziert hat Jörg diese Kombo zwar nicht, aber egal: Zu ihm und auch mir passt der Sound von Peoples Temper auf jeden Fall.

Wird man sicher noch mehr von hören.

PESTILENCE – Multi Dimensional [track]

 

Die Holländer von PESTILENCE schätze ich seit „Consuming Impulse“ sehr, habe aber über die Jahre etwas den Anschluss verloren, weil andere Stilrichtungen für mich interessanter wurden. Jetzt aber, nach all´ den Jahren, bin ich für „Progressive Thrash“ (nennen wir es einfach mal so) wieder sehr zu haben.

Im März 2018 kommt das neue Album HADEON raus und mit „Multi Dimensional“ haut man schon mal eine Göttergabe von einem Brett raus. DIESE Riffs, wow!

Errata: Es gibt ein „J“ in „MORBID ANGEL“

a3847937371_10

 

Dumm gebabbelt is schnell, man sollte aber auch dazu stehen. Ich habe neulich hier behauptet, MORBID ANGEL hätte zwischen dem Album „Illud“-Dingenskirchen und dem neuen Release „Kingdom Disdained“ das „J“-Album ausgelassen – wer es nicht wusste: MO veröffentlichen ihre Alben seit „Altars Of Madness“ in alphabetischer Reihenfolge.

Little did i know. Es gibt ein Live-Album mit dem Titel Juvenilia. 

Also bitte, sei dies also auch geklärt.