HEILUNG – Lifa [live]

Bildschirmfoto 2018-02-19 um 13.57.28

 

Mal was ganz anderes und kein Metal: Neofolk.

Das ist ein Genre, das ich eine ganze Zeit mal ganz inspirierend fand, das Ganze hört sich aber (jedenfalls für mich) recht zügig ab. Nichts desto trotz höre ich mithin gerne mal wieder rein.

HEILUNG aus Dänemark gehen musikalisch in eine ganz ähnliche Richtung wie WARDRUNA: Sehr folkloristisch, sehr nordisch, aus der Musik bröckelt schon fast das Moos, so naturreligiös kommt das ganze rüber.

Die Live-Inszenierung ist dabei recht spektakulär und stimmungsvoll. Wie gesagt: Schön, mal wieder reinzuschauen.

HARM´S WAY – Become a Machine [track]

 

Super ist, wenn du eine supertolle Band bist. Nicht ganz so super ist, wenn es auch andere Bands mit demselben Namen gibt und man euch ständig durcheinander bringt. Oder ist das doch ein und dieselbe Band? Ich blicke nicht mehr durch.

Jedenfalls: DIESE Harm´s Way bringen noch im Februar ihr neues Werk „Posthuman“ raus und das tritt mächtig Popo.

Empfehlung!

Pantera – „Fucking Hostile“ (JK Broadrick Remix) [track]

 

Bei einem so umtriebigen Künstler wie Justin Broadrick (GODFLESH) gibt es auch nach vielen Jahren immer wieder was zu entdecken.

Eben stoße ich auf ein REVOLVER-Interview mit Broadrick von 2914 zum Release von A World Lit Only By Fire und was lese ich da? Der feine Herr hat 1993 tatsächlich zwei Remixe für Pantera gemacht, von oben stehendem Schädelspalter und von By Demons Be Driven.

Ich zahle 5 Euro in die Floskelkasse und sage: Man lernt nie aus.

JK Flesh – Industrial Wasteland #42

 

Mal kein Metal, aber ein neues Lebenszeichen von einem meiner Lieblingskünstler ever: Justin K. Broadrick of GODFLESH und JESU fame.

So wie er sich nebenher unter dem Namen FINAL in Ambient-Gefilden tummelt, ist er als JK Flesh eher mit Electronic-Industrial-Loop-Gedöns unterwegs. Und weil ich mir einfach alles von dem Herrn reinpfeife: Bitteschön, dankt mir später.